GEOMANTISCHE WANDERUNGEN

IMG_9222IMG_9194

Geomantie – das Feng Shui des Nordens

Geomantisch erkunden wir die magische Uckermark! Die Arbeit in der Natur, gemeinsam mit den Kräften der Naturwesen, den Elementen und den Energien der Erde zu deren Harmonisierung und der des Menschen. Das ist eine zutiefst erfüllende Erfahrung! 

Wir lernen das Erspüren und die Kommunikation mit den nicht sichtbaren Welten und geben ihnen lichtvolle Impulse. Ich arbeite oft mit Gesang und mit dem legen von Energiezeich

In diesem Jahr möchte ich am 1. Sonnabend der Monate Juni, Juli und August (1.6., 6.7., 3.8.)Wanderungen für die Erde machen. Es geht um die Bewegung in der Natur und das Erspüren der Schönheit der Natur, einen besonderen Ort, einen Kraftort finden und sich ihm auf eigene Weise nähern. Zur Zeit habe ich das große Bedürfnis mich bei der Erde zu bedanken. Sie erträgt sehr viel.

Meine Idee ist es, sich freudvoll mit dem Herzen für die Erde und die Natur einzusetzen. Das kann einfach nur erst einmal Achtung sein. 

Wer möchte kann auch an meiner „Erdarbeit“ teilnehmen.

Ich arbeite gerne mit Wahrnehmungen , dem Gesang und dem Legen von „Mandalas“ aus Wasser, Steinen, Feuer und Düften als Heilungsimpuls für den Raum. Das macht Spaß!

Erklären könnte man diese Vorgänge etwa so:

Auf der Astralebene der geistigen Welt sind alle unsere Handlungen auf unserer Erde gespeichert. Sie senden ihre Energie immer weiter aus. Das bedeutet, dass wenn an einem Ort z.B. lange geschlachtet wurde, ist diese Energie in dem Ort verankert und das zieht ähnliche Aspekte wieder an und manifestieren sich dort wieder.

Es ist wirkungsvoll in der Astralebene zu arbeiten, um zu transformieren. Dabei helfen die Naturwesenheiten und die spirituelle Welt. Jeglicher Arbeit für die Erde hat auch immer eine Wirkung auf unser eigenes Energiesystem. Wir werden von Themen angezogen und bearbeiten sie dabei für uns auch immer noch „zufällig“ mit. Die Arbeit mit dem Herzen, ist die machtvollste Möglichkeit der Transformation. Dazu lade ich alle Interessierten und Betroffenen ein.

Meine Betrachtungen in der Uckermark z.Z.:

Ich beobachte mit einem Schmetterlingsforscher seit Jahren unser Naturschutzgebiet. Seit einigen Jahren sind bei mir die Bienen und Schmetterlinge reduziert, oder auch ans verschwunden. Die Ursache ist der fahrlässige Umgang mit Glyphosat u.a. Giften in der Natur.

Mir fiel auf, dass in der schwach besiedelten Uckermark sehr unkompliziert Genehmiungen für  Großtierställe gegeben wurden. Es wird sogar angestrebt die Gesetzeslage zu verändern, um den meist holländischen Firmen zu ermöglichen ihre Subvertionen von EU und Land zu kassieren. Der Bedarf an diesem konventionellem Fleisch und Eiern besteht hier nicht. Für den schnellen Profit werden unbekümmert die Erde, Wasser, Luft und wir selbst vergiftet.

Einen Zahn schärfer ist nun, dass um Zehdenick herum und auch z.B. in Rankwitz kurz vor Usedom am Achterwasser, Erdgas gefördert werden soll. Damit wird die Verseuchung des Erdreiches, incl. Wasser, durch Uran, Arsen, Kadmium, Blei,…..von riesigen Wasserschutzgebieten, kleinen Ortschaften und auch Teilen von Berlin in Kauf genommen, um Erdgas zu fördern, obwohl wir kurz davor sind unser Gas aus Sibirien bekommen zu können.

Schön ist, dass sich überall Bürgerinitiativen gründen und der Widerstand wächst.

 

Im vorletzten Jahr entdeckte ich diese Pyramide inmitten von Europa. 

One thought on “GEOMANTISCHE WANDERUNGEN

  1. Geomantisch gemeinsam üben und erkunden wir die magische Uckermark! Wir arbeiten in und mit der Natur für die Heilung der Erde und des Menschen, erlernen die Kommunikation mit den unsichtbaren Welten und geben lichtvolle Impulse mit Gesang und Mandalas.

Comments are closed.